slider_1.jpg
slider_2.jpg
slider_3.jpg
slider_4.jpg
slider_5_01.jpg
slider_6.jpg
"In seinem derzeitigen Umfeld ist das theater itzehoe ein ungefasster Diamant. Es braucht die Stör als Fassung, um seinen Wert voll zur Geltung zu bringen.
Ulrike Schanko, seit 2011 Direktorin des theater itzehoe
Mehr Anziehungskraft
für die Stadtmitte.
Gib mir mein Herz
zurück!
"Ich fände es gut, Wasser in der Innenstadt zu sehen – denn das bringt sehr viel Leben in die Stadt!
Peter Happe ist seit 21 Jahren Wehrführer in Itzehoe
Mehr Lebensqualität
für Itzehoe!
Brückenschlag
zwischen Geschichte
und Zukunft.

Studien

Wir haben’s schwarz auf weiß

Störauf ist keine fixe Idee – unser Projekt hat Hand und Fuß. Um seriöse Planungsgrundlagen zu erhalten, haben wir von Fachleuten Studien zur Machbarkeit und den städtebaulichen Auswirkungen erstellen lassen. 

Wasserbau-Studie

Entscheidung zur neuen Störschleife

Geht das überhaupt? Und wenn ja: wie? Diese Fragen sollte eine Machbarkeits-Studie klären, mit der das Ingenieurbüro BN Umwelt GmbH Ende Oktober 2012 beauftragt wurde. Die Konzeptstudie „Öffnung der Störschleife“ wurde durch die Förderinitiative „AktivRegion Schleswig-Holstein“ des Landes gefördert. Das Ergebnis ist eindeutig: Vorgeschlagen wird eine Lösung, die den bestehenden Hochwasserschutz nicht antastet. Das bedeutet: Es gibt keine Anbindung an den Hauptarm der Stör. Entstehen soll ein ständiger Frischwasserkreislauf bei konstanter Wassertiefe.

Eine Wiederherstellung der historischen Störschleife dagegen wäre weder sinnvoll noch finanzierbar, der Aufwand unvertretbar hoch.

Hier finden Sie die komplette Studie: -> Klick zum Download.

Städtebauliche Studie

Potenziale für Itzehoes Zukunft

Wohnen, Einkaufen, Genießen und Erholen am Wasser – Lebensqualität in ungeahnter Dimension! Städte profitieren nachweislich von ihren Wasserbauprojekten. Das gilt auch für Itzehoe. Eine städtebauliche Studie zeigt: Die neue Stör weckt Itzehoes Zukunftspotenzial.

Ideenskizzen verdeutlichen die positive Veränderung des Stadtbildes:

Blick Theaterplatz - Lebendige Mitte

Blick Theater Hochaus - Flair am Theater

Blick Rathaus - Wohnen und Freizeit am Wasser

Blick Lange Brücke - Raum für Entspannung

Blick Adenauerallee - Neues Tor zur Stadt

Klingeln für Solidarität

Störauf war natürlich dabei beim 1-minütigen Klingel-Challenge des RSH am Montag, dem 28. September! Und wie wir geklingelt haben! Denn das Geld, welches dabei gewonnen wurde wird für Fahrräder für Flüchtlinge eingesetzt. Das finden wir eine hervorragende Idee!

Ein Fluss in der Stadt

Sie haben gemalt, gezeichnet und geklebt: Jungen und Mädchen aus 24 Grundschulklassen haben bei unserem Malwettbewerb mitgemacht. Unter dem Motto „Ein Fluss in der Stadt – oder Der Alligator am Störufer“ haben sie ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. 411 Arbeiten wurden eingereicht, fast 70 davon werden in Schaufenstern des Stör-Carree gezeigt. Eröffnung: Sonnabend, 13. Juni, um 11 Uhr in der Bekstraße vor dem Stör-Carree.

Mehr Infos

1000 Euro für 1000 Vereine

Bitte helfen Sie unserem Verein mit einer kostenlosen Stimmabgabe! Die Anleitung steht auf unserer MITMACHEN-Seite. Es geht ganz einfach und schnell.

Flohmarkt!

Natürlich sind wir auch beim heutigen Flohmarkt vertreten - kommen Sie bei uns am Pavillion vorbei, unterschreiben Sie unsere Listen, diskutieren Sie, ruhen Sie sich in unseren Liegestühlen aus!